Vorstellung der Kunstschaffenden

Slider

OSTKREUZ – Agentur der Fotografen u.a.: Sibylle Bergemann, Annette Hauschild, Harald Hauswald, Ute Mahler, Werner Mahler, Thomas Meyer, Maurice Weiss und Sebastian Wells
23 x DEUTSCHLAND

Das Konzept ist eine produktive Fortschreibung der Tradition der Autorenfotografie der DDR als wichtiger Blick auf soziale Realitäten der Gesellschaft.

Der Kubus wird im Innern parallel mit zwei Projektionen bespielt: Historisch wichtige Momente der DDR stehen Emotionen und Porträts sowie assoziativen Bildern gegenüber, die bis in die heutige Zeit reichen. Die Zuschauerinnen und Zuschauer können sich so persönlich erinnern, Momente vergegenwärtigen, neu erfahren, reflektieren und Fragen stellen.

Die Fotografien werden mit Musik und verschiedenen Geräuschen unterlegt, die die Wände des Kubus auflösen und die Bilder in einen offenen Kontext setzen.

OSTKREUZ ist vom 26.09. – 28.09.2020 auf der EinheitsEXPO in Potsdam zu Gast.

Die Agentur OSTKREUZ wurde 1990 von sieben ostdeutschen Fotografinnen und Fotografen in Paris gegründet. Die derzeit 22 Mitglieder vereint das Bedürfnis, Gegebenheiten und Geschehnisse, Politisches und Emotionales in Bildern festzuhalten.
www.ostkreuz.de

SIBYLLE BERGEMANN (*1941 in Berlin, †2010) absolvierte eine fotografische Ausbildung bei Arno Fischer und wurde nach der Wende 1994 Mitglied der Akademie der Künste in Berlin. Ihre Werke werden weltweit ausgestellt, u.a. 2010 im MoMA in New York.

ANNETTE HAUSCHILD (*1969 in Gießen) ist Fotografin und lebt und arbeitet in Berlin. Neben vielen Ausstellungen veröffentlichte sie 2018 ihr Buch „Last Days of Disco“.

HARALD HAUSWALD (*1954 in Radebeul) veröffentlichte 1987 das Buch „Ost-Berlin, die andere Seite einer Stadt in Texten und Bildern“. Neben vielen weiteren Publikationen und Ausstellungen sowie zahlreichen Preisen erhielt er 1997 das Bundesverdienstkreuz. Er lebt und arbeitet in Berlin

UTE MAHLER (*1949 in Berka) studierte Fotografie an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig. Seit 2009 arbeitet sie mit Werner Mahler an gemeinsamen Projekten. Ihre Arbeiten erhielten zahlreiche Auszeichnungen und wurden u.a. im Haus der Photographie, den Deichtorhallen in Hamburg und im Fotomuseum Den Haag ausgestellt. 2019 wurde ihnen die David-Hill-Medaille verliehen. Ute Mahler lebt und arbeitet in Lehnitz bei Berlin.

WERNER MAHLER (*1950 in Bossdorf) absolvierte an der Hochschule für Grafik und Buchkunst in Leipzig ein Fotografiestudium und gründete 1990 die Agentur OSTKREUZ. Er lebt und arbeitet gemeinsam mit Ute Mahler in Lehnitz bei Berlin.

THOMAS MAYER (*1967 in Delmenhorst) studierte an der Hochschule für Künste in Bremen und ist seit 2017 Hausfotograf der Stiftung Bauhaus Dessau. Er lebt und arbeitet in Berlin.

MAURICE WEISS (*1964 in Perpignan, Frankreich) studierte an der Fachhochschule Dortmund bei Arno Fischer und Ullrich Mack und arbeitete u.a. für Der Spiegel und das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie. Im Jahr 2016 wurde er für den Grimme-Preis nominiert. Er lebt und arbeitet in Berlin.

SEBASTIAN WELLS (*1996 in Königs Wusterhausen) studierte an der Ostkreuzschule für Fotografie und gewann u.a. 2017 den Dumont Journalistenpreis in der Kategorie Nachwuchs. Er lebt und arbeitet in Berlin.